Die ehemalige Fürstbischöfliche Residenz, jetzt Regierung von Schwaben



Von der mittelalterlichen Bischofspfalz der 1507/08 erhöhte Turm erhalten. Die barocke Residenz aus dem zusammenfassenden Umbau älterer Gebäude entstanden. Hauptflügel 1743 von Johann Benedikt Ettl. Nordflügel 1750-1752 von Ignaz Paulus, vielleicht nach Entwurf von Franz Kleinhans, gleichzeitig Überarbeitung des Hauptflügels. Südwestflügel und Durchfahrt 1902 anstelle der Pfalzkapelle und des Gardistenflügels.

[Teil der erhalten gebliebenen Bischofspfalz, heute Geschäftsstelle des DAV Sektion Augsburg]

...

Inneres größtenteils zu Amtgebäuden umgebaut. - Festliches Treppenhaus im Westteil des Nordflügels: dreiläufige Treppe mit marmoriertem Balustergeländer aus Holz. An Wänden und Decken Fresken von Johann Bergmüller, 1752. Raumerweiternde Scheinarchitektur, in den Wandfeldern Allegorien der Donau, Wertach und des Lechs, an der Decke die "Göttliche Vorsehung" , in den Bogenfeldern die Herrschaftszeichen  des Fürstbischofs Josephs , in den Zwickelmedaillons die vier Kardinaltugenden. Am Ende der Treppe Portal mit Marmorrahmung, im Aufsatz Büste des Fürstbischofs, Plazidus Verhelst zugeschrieben. - Im Vorraum des Festsaales Rocaillen und Putten aus Stuck, den Verhelst zuzuschreiben. Indirekt beleuchtete Decke mit Puttenfresko, wohl von Bergmüller. - Festsaal 1752, die Fresken Bergmüllers 1944 zerstört. Erhalten blieben die Wandvertäfelungen mit vergoldeten Rocailledekor auf weißem Grund, von Jakob Gerstner, Spiegel, drei Türen mit tanzenden Paaren in den geschnitzten Supraporten, zwei weiße Fayenceöfen in Nieschen. Acht Fürstenportraits regierender Habsburger und Wittelsbacher, in vergoldeten Rahmen, bemerkenswert Kurfürst Karl Theodor, von Johann Georg Zeisenis, 1755, Maria Theresia und Kaiser Franz I., von Sophonias de Derichs, 1767/68, die Rahmen der kaiserlichen Portraits für die Verhelst archivalisch belegt.

Quelle: Georg Dehio, Handbuch der Deutschen Kunstdenkmälerm Bayern III: Schwaben, Deutscher Kunstverlag 1989, Seite 119/120


Die weiteren Gemälde: Kaiser Joseph II. und Frau Josepha von Bayern, Kurfürst Maximilian III. Joseph von Bayern und Frau Marie von Sachsen.; die Frau von Karl Theodor, Elisabeth von Pfalz-Sulzbach  


Genealogie Heinz Wember 

Änderungsstand: 15-Nov-2011 11:11
Heinz Wember