Zur Genealogie der Fugger
Standeserhebungen u. Gnadenakte für das Deutsche Reich u. d. Österr. Erblande bis 1806

Karl Friedrich von Frank. 2. Band 1970 Schloss Senftenegg Niederösterreich (Seite 57 und 58)

Fugger, Raimund, Anton, Hieronymus, Brüder u. Vettern, Titel: kais. Rat, exemptio fori, Sevilla 25.IV. 1526, (RRB). Fugger Graf von Kirchberg, Herr zu Weißenhorn, Wellenstetten, Schauenhofen, Merstetten u. Buech, Raimund, Anton u. Hieronymus, Brüder u. Vettern, kais. Räte, Bestätigung des von Kaiser Maximilian I. geschehenen Verkaufes der lehenbaren Grafschaft u. des Schloßes Kirchberg, der Herrschaften Weißenhorn, Wellenstetten, Schauenhofen, Merstetten u. Buech, mit der Befugnis die lehenbaren Bestandteile derselben weiters zu lehen zu verleihen. Granada 30. VI. 1526, (R). Fugger, Herr zu Kirchberg, Weißenhorn, Schattenhofen, Wellenstetten, Merstetten u. Buech, Raimund Graf von, Anton, u. Hieronymus, kais. Räte, Best. des Grafenstandes u. Befugnis die in der Grafschaft Kirchberg und den besitzenden Herrschaften, sowie in ferners erwerbenden Grafschaften u. Herrschaften befindlichen Leben, als Lehensherrn an geistl. u. weltl. Personen weiter verleihen zu können, Granada 30. VI. 1526, (R). Fugger, Raimund, Anton, Hieronymus, Grafenstand, Augsburg 14. X. 1530, (RRB). Fugger, Raimund, Anton, Hieronymus, Münzfreiheit, Toledo 1.III.1534, (RRB). Fugger, Raimund, Anton, Jeremias, Brüder, Best. des Grafenstandes u. Freiherrnstandes, Bewilligung der Namens- u. Wappenvereinigung mit dem + Geschlecht der Grafen zu Kirchberg u. Herren zu Weißenhorn u. Marstetten, Wien 20.VI. 1535, (E). Fugger, Johann Jacob, aus Augsburg, Titel: kais. Hofdiener, kais. Schutz u. Schirm, Salva Guardia, Augsburg 16.II.1551, (R). Fugger, Freiherr von Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Jacob, Freiherrnstand (es sind lediglich die Intimationsrescripte an die Ober- u. Niederösterreichische u. Vorländische Regierung dd. Augsburg  6.III.1551, vorhanden), (R). Fugger, Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann, jun., Titel: Geh. Rat, s. d. (R). Fugger, Benedict, Jacob. Johann, Nicolaus, Brüder, Johann, Vetter, Adstd., WappBess., 5. d. (Ferdinand I.), (E). Fugger, Freiherr von Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Jacob,  Georg,  Christoph,  Hulderich, Raimund, Brüder, Frhrstd. (es ist lediglich das ah. resolv. Gesuch wegen Intimation dieser Standeserhebung bezüglich der 4 letzteren Brüder dd. 25. V. 1557, resp. 17. VI. 1557, vorhanden), (R). Fugger, Herr zu Kirchberg u. Weißenhorn, Anton Graf von, Johann Jakob, Kais. Rat, Georg Christoph. Hulderich, Raimund, Best. der dem Anton, seinem Bruder Raimund, seinem Vetter Hieronymus u. ihren Vorfahren auch Vettern von Kaiser Karl V. dd. Augsburg 14. XI. 1530 confirmierten. ihnen von Kaiser Maximilian I. u. Karl V. verliehenen Begnadigungen, insbesondere des Adels-, Grafen-, Panier- u. Herrenstandes, ihres Wappens, der Rotwachsfreiheit, der Lehensbesitz- u. Lehensherrlichkeit, privil. denominandi, Ausübung der Hohen Gerichtsbarkeit, kais. Schutz u. Schirm, Freisitzrecht, exemptio ab oneribus, Steuerfreiheit, exemptio fori, Unterstellung unter unmittelbare kais. Gerichtsbarkeit, u. andere Freiheiten. Augsburg 1. VIII. 1559, (R). Fugger, Johann Christoph, Beamter der kais. Reichskanzlei lateinischer Expedition u. seine Vettern - Stephan u. Raymund, AdBest., Wapp-Bess., Rotwachsfreiheit, Regensburg 6. VII. 1594, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Marquard u. seine 4 Vettern: Georg jun., Johann sen., Hieronymus u. Maximilian, GfstBest. mit ,,Hoch- u. Wohlgeboren", für Ersteren allein: Titel kais. Rat, Wien 22. XII. 1620, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Franz Benno, Constantin, Ferdinand, Johann Friedrich, Brüder, GfstdBest. mit ,,Hoch- u. Wohlgeboren", Wien 22. XII. 1620, (R). Fugger Herr zu Kirchberg u. Weißenhorn, Friedrich u. Haug (Hugo?), Brüder, Söhne des Philipp Eduard, Christoph u. Ferdinand, Söhne des Gustav 2di, Georg Wilhelm u. Heinrich Reimund, Söhne des Anton sen., u. des Georg Fugger Enkel, - Georg sen., Anton Maximilian, Jacob, Marcus, Octavian u. Franz, u. dessen + Bruders Philipp hinterlassenen 2 Söhne: Marquard u. Marcus Philipp, ferner: Georg jun., kais. Rat, Johann, Hieronymus u. Maximilian, Söhne des + Jacob, dann Alexander, Joachim, Albert u. Constantin u. ihres + Bruders (Severin) 4 Söhne: Wilhelm, Severin, Johann Jacob u. Carl, auch die Söhne des + Trojan: Johann, Carl, u. sämtliche Söhne u. Enkel des Johann Jacob, - Best. des ihrem Ahnherrn u. Vettern, dem + Anton u. Raimund, auch Hieronymus Fugger von Kais. Karl V. 1615 verliehenen Privilegiums Gold- u. Silbermünzen mit ihren Überschriften, Bildnis, Schild u. Wappen zu schlagen, Wien 22. XII. 1620, (R). Fugger Freiherr zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Ernst Graf u. Otto Heinrich u. ihr Vetter: Johann jun., kais. Räte, Kämmerer u. best. Obrist, Titel: ,,Wohlgeboren", Wien 14. III. 1622, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Friedrich, Haug, dann die Söhne ihrer + Brüder Octav II. u. Anton: Christoph, Ferdinand u. Georg Wilhelm, Heinrich Raimund, Best. der von Kais. Ferd. dd. 10. IV. 1564 verliehenen Privilegien in allen ihren Punkten, Artikeln u. Klauseln, sowie Bew. zur Ausfolglassung von legalen Abschriften der anno 1530, 1534, 1541 u. 1556 erteilten kais. Privilegien, 21. VII. 1623, (R). Fugger Graf  zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Ernst, Otto Heinrich, Johann, Intimation des am 22.IX.1620 verliehenen Grafenstandes mit ,,Hoch- u. Wohlgeboren", Wien 21. III. 1623; detto 22 XI. 1623, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Maximilian jun., Anton Jacob, Marcus Octav, Franz. Maria Elisabetha, Maria Magdalena, Eleonora, Maria Jacobina, auch deren Mutter: Elisabetha. sowie des + Octav II. u. Anton resp. nachgelassenen Enkel Witwe und Kinder. Intimation des von Kais. Karl V. verliehenen und dd. 22.XII.1620 verliehenen Grafenstandes u. Titels „Hoch- u. Wohlgeboren“, Wien 20. VII. 1626, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Franz, Veronica, Sibylla u. Francisca, Geschwister, dann ihre Mutter: Veronica, dann des + Anton ältester Sohn: Maximilian jun. u. seine Geschwister. Intimation des am 22. XII. 1620 verliehenen Grafenstandes mit ,,Hoch- u. Wohlgeboren", Wien 20. VII. 1626, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Franz, Veronica, Sibylla u. Francisca, Geschwister, u. ihre Mutter: Veronica u. GfstdBest. mit ,,Hoch- u. Wohlgeboren", 22. XII. 1620 (hierüber Intimations-Decret u. Rescript 20. VII. 1626), (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn. Marquard u. seine 4 Vettern: Georg jun., Johann sen., Hieronymus, Maximilian u. die Schwester: Francisca. Intimation des am 22. IX. 1620 verliehenen Grafenstandes mit ,,Hoch- u. Wohlgeboren", Wien 20. VII. 1626, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Ernst, Johann jun., Otto Heinrich, Intimation der Reichshofkanzlei an den Schwäb. Kreis u. ausschreibenden Fürsten, 21. XII. 1626, Best. des Grafenstandes u. a. Freiheiten, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Ernst, Otto Heinrich, Brüder u. ihr Vetter Johann jun., Titel: ,,Hoch- u. Wohlgeboren", Wien 17. XI. 1628, (R). Fugger Freiherr zu Kirchberg u. Weißenhorn, Carl, Kammergerichts-Präsident zu Speyer, Wilhelm sen., Brüder, Titel: „Wohlgeboren", nur für Carl: kais. Rat u. Kämmerer, Wien 20. XI. 1628, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Wilhelm, Severin u. Carl, nebst ihrer Schwester, Intimation an Churbayern u. Maynz, 21.IV. 1629, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Franz u. seine Schwester, item Maximilian jun. u. seine Schwester, GfstdBest., Best. des Titels ,,Hoch- u. Wohlgeboren", sowie ihrer früher erlangten Privilegien, 22. XII. 1620. Hierüber wurde das Reichshofkanzlei-Decret an Franz u. Maximilian u. ihre Schwestern am 21. IV. 1629 ausgefertigt. (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Wilhelm, Severin, Carl u. ihre Schwester, Best. des Grafenstandes, des Titels ,,Hoch- u. Wohlgeboren", sowie ihrer früher erlangten Privilegien, 26.XII.1620. Hierüber wurde das Reichshofkanzlei-Decret an Wilhelm Severin u. Carl u. seine Schwester, am 21. IV. 1629 ausgefertigt. (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann sen., kais. Rat, Hieronymus, Brüder, Best. ihrer bereits erlangten Freiheiten und Privilegien, Verleihung des Palatinats u. nach ihrem Tode für ihre beiden ältesten Söhne, usw. in der Primogenitur beider Linien, Wien 10. XI. 1629, (R). Fugger zu Kirchberg u. Weißenhorn, Franz Benno, Constantin Ferdinand, Johann Friedrich, Best. des dd. 14.XI.1530 von Kais. Karl V. ihrem Urahnherrn  Raimund F. u. seinen Brüdern verliehenen Grafenstandes mit ,,Hoch- u. Wohlgeboren", 1630, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Wilhelm u. Carl, Brüder, Titel: ,,Hoch- u. Wohlgeboren", Wien 28. VI. 1632, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Otto Heinrich, Best. des Titels ,,Hoch- u. Wohlgeboren", 22.I.1635, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Ernst, Otto Heinrich, Brüder, u. ihr Vetter: Johann jun., Best. des ihnen von Kais. Ferd. II. dd. Wien 17. XI. 1628 verliehenen Grafenstandes mit ,,Hoch- u. Wohlgeboren", Preßburg 22. I. 1638, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Albrecht, Bewilligung sich der dd. 22. XII. 1620 von Kais. Ferd. II. bestätigten Privilegien u. bzw. des Grafenstandes praevalieren zu dürfen, Regensburg 1. IX. 1641, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Eusebius, Christoph Rudolph, Otto Heinrich, Intimations-Decret an die Hofkammer, an die Kriegskanzlei u. die Böhm. u. Osterr. Hofkanzlei, Best. d. Titels ,,Hoch- u. Wohlgeboren", 14. VII. 1653, (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Christoph Rudolph, Otto Heinrich, kais. Intimations-Schreiben s. d. an den Kurfürsten zu Maynz, welches sich auf dem Konzepte eines ähnl. Intimatiensschreibens für Johann Eusebius Grafen Fugger dd. 21.IV. 1663 vorfindet, nebst dem resolvierten Gesuche vorhanden. Best. des Titels: ,,Hoch- und Wohlgeboren", (R). Fugger Graf zu Kirchberg u. Weißenhorn, Johann Eusebius, kais. Kammergerichts-Präsident, Best. des Titels ,,Hoch- u. Wohlgeboren", kais. Intimationsschreiben  an  den  Kurfürsten  zu Maynz, an den Bischof zu Konstanz, u. Herzog zu Württemberg, 27.IV. 1663, (R). Fugger von Dietenheim, Maria Joseph Graf, Incolat im Gfstd. für Böhmen, Wien 23.II.1788, (E). Fugger von Babenhausen, Anselm Maria Reichsgraf (der Jacob Fuggerischen Reichslinie - Präses worden ist), Fürstenstand mit ,,Hochgeboren", Erhebung der reichsunmittelbaren Besitzungen Babenhausen, Boos u. Ketterhausen samt allen Regalien u. Gerechtigkeiten zu einem reichsunmittelbaren Fürstentume unter der Benennung: ,,Babenhausen", dann Wappenvermehrung für ihn u. nach seinem Tode für den jeweiligen ehel. Primogenitus weltl. Standes, Wien 1. VIII. 1803, (R).
Abkürzungen 1. Band S. X-XII. RRB = Die Reichsregisterbücher Kaiser Karls V. von Lothar Gross Wien (1930) R = Reichsakt. Das heißt, daß der betreffende Akt bei den Reichsakten abgelegt ist, woraus nicht immer zu schließen ist, daß es sich um eine Reichsverleihung handelt. E = Erbländischer oder Hofakt. Das bedeutet, daß der betreffende Akt bei den Hofakten abgelegt ist, nicht aber, daß es sich unbedingt um einen Hofakt handelt. In den Jahren 1840/50 hat man viele Reichsakte (R) mit dem runden Stempel der Hofkanzlei versehen und bei den Hofakten abgelegt. Vgl. auch die Ausführungen zu (WB)
Quelle: Standeserhebungen u. Gnadenakte für das Deutsche Reich u. d. Österr. Erblande bis 1806, Karl Friedrich von Frank. 2. Band 1970 Schloss Senftenegg Niederösterreich (Seite 57 und 58)
Personenindex Fugger

Änderungsstand: 09-Dez-2012 09:10 Heinz Wember
Display Pagerank