Hochprant v.Sandizell 1487-1516
Graf v.Waldeck 1487-1502, Kinder 1502-1516

1495 wurde das Chorstift Schliersee nach München verlegt.
1504 verzichtete Albrecht IV. jedoch überraschend auf seine Ansprüche [auf die Oberhoheit von Waldeck], so daß auf Geheiß von Kaiser Maximilians an die Witwe und die Kinder Hochprants [die Herrschaft Waldecks] überging. 1516 verkaufte Wolf v.Sandizell um 2000 Gulden die Herrschaft Waldeck an Wolfgang v.Maxlrain.
Der unmündige Sohn [von Wolfgang v.Sandizell] Hans verkaufte durch seinen Vormund, den kaiserlichen Rat Kaspar v.Laubenberg, die Herrschaft Waldeck am 7.12.1516 um 2000 Gulden an Wolfgang v.Maxlrain.

+ 1502
Vater: ? v.Sandizell

Mutter:  Elsbeth (Elisabeth) (ca1430-) Tochter von Bernhard zu Waldenberg
  1. Ehe/Verbindung :
    1. Wolf v.Sandizell (+n.1516)
    2. weitere Kinder

Personenindex von Maxlrain und Hohenwaldeck
Quellen: Landgericht Aibling und Reichsgrafschft Hohenwaldeck, Kommission für Bayerische Landesgeschichte, München 1967;
Hausham, Beiträge zur Chronik unserers Ortes, bearbeitet von Wilhelm Hausmamn und Franz Xaver Silbernagl, Verlag Martin Glasl Hausham, als Hefte erschienen 1960-1970, S. 7;
Michael Gasteiger: Das Buch von Schliersee, Münchener Dom Verlag 1951;
Michael Gasteiger: Markt und Stadt Miesbach, 1957, Verlag W.F. Mayr, Miesbach
Adeldatenbank Uni-Erlangen,
Aufbereitet:
Änderungsstand: 01-Jul-2007 23:00Heinz Wember Augsburg